0179 / 7625938 anwalt@schroembgens.com

LAG Köln, 04.10.2017, 5 Sa 229/17

Die sog. Verzugspauschale kommt im Arbeitsrecht im Hinblick auf Zahlungsansprüche nicht in Betracht. Dem steht § 12a ArbGG entgegen. Diese Regelung schließt jeden Schadenersatzanspruch aus; sie schränkt nicht nur den prozessualen Kostenerstattungsanspruch ein, sondern entfaltet zugleich materiell-rechtliche Wirkungen.

Urteil des LAG Köln vom 04.10.2017, Az.: 5 Sa 229/17

Originalentscheidung in JURION aufrufen:
LAG Köln, 04.10.2017, 5 Sa 229/17