0179 / 7625938 anwalt@schroembgens.com

BAG, 29.06.2017, 2 AZR 597/16

Eine (verdeckte) Überwachungsmaßnahme durch den Einsatz eines Detektivs zur Aufklärung eines auf Tatsachen gegründeten konkreten Verdachts einer schwerwiegenden Pflichtverletzung des Arbeitnehmers kann nach § 32 Abs. 1 Satz 1 BDSG zulässig sein, selbst wenn es nicht um die Aufdeckung einer im Beschäftigungsverhältnis begangenen Straftat i.S.d. § 32 Abs. 1 Satz 2 BDSG geht. Ein Rückgriff auf § 32 Abs. 1 Satz 1 BDSG ist auch nicht ausgeschlossen, da von § 32 Abs. 1 Satz 2 BDSG keine Sperrwirkung ausgeht.

Originalentscheidung in JURION aufrufen: 
BAG, 29.06.2017, 2 AZR 597/16

Erfahrungen & Bewertungen zu Rechtsanwalt Marius Schrömbgens